Events aus der Riegele
BrauWelt und Augsburg

BrauWelt intern

Termine: 24.08. / 21.09. /19.10. /16.11. / 14.12.
Auch zukünftige BierExperten sind herzlich willkommen! Bitte vorher anmelden.
jeweils am 12.10. & 24.10.
Hier ist das Logo des Riegele Honky Tonk
Das legendäre Kneipenfestival geht in die 25. Runde
10. - 22. Dezember 2018
Events aus dem Riegele Land sponsored by neue szene

Der FC Augsburg hat am Mittwoch den Vertrag mit Offensivspieler Shawn Parker aufgelöst. Der 25-Jährige, der noch einen Vertrag bis zum Saisonende besaß, wechselt mit sofortiger Wirkung zum Zweitligisten Greuther Fürth. Über die Höhe der Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

„Auch wenn ich mir die Zeit beim FCA sportlich natürlich anders vorgestellt habe, so habe ich mich im Verein und in der Mannschaft immer sehr wohl gefühlt“, sagt Shawn Parker. „Ich möchte aber wieder regelmäßig auf dem Platz stehen und mich durch viel Spielpraxis weiterentwickeln. Daher bedanke ich mich bei den Verantwortlichen, dass sie mir durch den Wechsel die Chance dazu geben.“

„Das Shawn Parker die Qualität hat, in der Bundesliga zu spielen, ist unbestritten. Er musste sich aber immer wieder nach Verletzungen herankämpfen, so dass ihm etwas der Rhythmus fehlt. Wir wünschen ihm nun in Fürth alles Gute, vor allem, dass er verletzungsfrei bliebt und seine Ziele erreicht“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA. (pm/etz)

Foto: FC Augsburg

Rubrik: 

Im Jahr 1878 war Deutschland ein Kaiserreich unter Wilhelm I. und in Bayern war es die Zeit des Märchenkönigs Ludwig II. Ein Pfund Mehl kostete 38 Pfennige, ein Arbeiter verdiente 1,20 Mark pro Tag. Und im Sommer trafen sich zehn Augsburger Geschäftsleute und Fabrikanten zur Gründung des Augsburger Eislaufverein 1878. Folglich feiert der Augsburger Eislaufverein, der heute älteste noch existierende eissporttreibende Verein Deutschlands, dieses Jahr sein 140-jähriges Bestehen.

Dieses stolze Jubiläum möchten wir am 25. August 2018 ab 14:00 Uhr gemeinsam mit unserem Partner BOB'S Gastro und allen Anhängern des Augsburger Eislaufvereins auf dem Helmut-Haller-Platz in Oberhausen feiern.

Den Gewinn dieses Events spendet BOB'S vollumfänglich an den Augsburger Eislaufverein, um so die aufwändige Nachwuchsarbeit zu unterstützen.

Für die Verpflegung zeichnet sich das Team von BOB'S FAST AND SLOWFOOD zuständig, auch für ein buntes Rahmenprogramm ist gesorgt.

In Kooperation mit dem Autohaus Strobel gibt es einen brandneuen Toyota zu gewinnen, ab 18:00 Uhr spielt eine Liveband und auch der ein oder andere AEV-Altstar hat sich angekündigt. Wir freuen uns auf ein rauschendes Fest und auf die nächsten 140 Jahre Augsburger Eishockey. Mindestens...

www,oberhausen-augsburg.mein-bobs.de | www.augsburger-ev.de (pm/etz)

Rubrik: 

Das für alle öffentlichen Grillplätze der Stadt Augsburg am 2. August erlassene Grillverbot ist mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Der Waldbrand-Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für die Region Augsburg wurde aktuell heruntergestuft.
Eine länger anhaltende Hitzewelle wird nicht mehr erwartet. Nach Rücksprache mit der Feuerwehr ist das Grillen auf den öffentlichen Grillplätzen wieder erlaubt. Außerhalb der ausgewiesenen Bereiche ist das Grillen auch weiterhin nicht gestattet. (pm/etz)

Rubrik: 

DM Leasing hält Panthern die Treue

Die Augsburger Panther freuen sich, die Verlängerung der nächsten Werbepartnerschaft vermelden zu können. Auch in der Saison 2018-19 gehört die Firma DM Leasing GbR zum Sponsorenpool des DEL-Clubs. Das Logo der DM Leasing prangt auch weiterhin auf den Spielstutzen der Panther. Darüber hinaus beteiligt sich das Augsburger Unternehmen wieder am erfolgreichen und leicht modifizierten Brustsponsoring-Konzept „Im Rampenlicht“. So ziert der DM Leasing-Schriftzug bei allen Vorbereitungsspielen sowie beim Hauptrunden-Heimspiel am 14. Oktober gegen die Grizzlys Wolfsburg prominent die Trikotvorderseite.

Der Chef der DM Leasing GbR, Manfred Demeter, zeigt sich erfreut: „Als großer Eishockeyfan war es mir vor einigen Jahren eine Ehre, als Sponsor bei den Augsburger Panthern einzusteigen. Nun unterstützen wir den DEL-Club schon seit einigen Jahren konstant und können auch jetzt den Start der neuen Saison kaum erwarten, wenn unser Wappen beim Dolomiten Cup vom 17. bis 19. August 2018 auf der Trikotbrust der Panther zu sehen ist.“

Leo Conti, Marketingmanager der Panther, ergänzt: „Manfred Demeter ist seit vielen Jahren mit dem Eishockeyvirus infiziert und immer ein kompetenter und verlässlicher Ansprechpartner für uns. Er war einer der ersten, der die Vorzüge von „Im Rampenlicht“ für sein Unternehmen entdeckt hat und ist auch in der dritten Saison in Folge wieder mit an Bord. Das macht uns stolz, unser Dank gilt Manfred und seinem Team.“

DM Leasing ist in Augsburg und Leipzig ansässig und blickt auf 30 Jahre Branchenzugehörigkeit zurück. Die Verkaufsflächen des Hauptsitzes in Augsburg befinden sich in der Eschenhofstraße 73 in Oberhausen. Bei DM Leasing handelt es sich um einen freien Autogroßhandel, der hauptsächlich im Bereich Verkauf von EU-Neuwagen arbeitet und als Neuwagenzentrum Augsburg unter www.nwza.de Fahrzeuge verkauft und gleichermaßen Finanzierungen anbietet. (pm/max)Fotoquelle: Augsburger Panther

Rubrik: 

Kupfer, Silber und Blei machten die Augsburger Fugger legendär reich: Eine „Europäische Fuggerstraße“ wird deshalb ab 2019 als Kulturreiseroute in die Fuggerstadt sowie in Bergbauregionen in Tirol und in der Slowakei führen. An dieser von der Regio Augsburg Tourismus GmbH konzipierten Tourismuskooperation werden die Silberregion Karwendel und die Silberstadt Schwaz/Stadtmarketing sowie der Tourismusverband Region Hall-Wattens von Beginn an beteiligt sein. Sterzing in Südtirol und Neusohl (Banská Bystrica, Mittelslowakei) sind weitere Partner.

Den Termin der Markteinführung gibt das vom Land Tirol und von der Stadt Innsbruck initiierte Gedenkjahr zum 500. Todestag Kaiser Maximilians I. vor. Innsbruck und das bayerisch-schwäbische Augsburg widmen dem Habsburger große Ausstellungen. An der „Europäischen Fuggerstraße“ liegen weitere Stationen, wo die Fugger Erze abbauen ließen, in ihren Hüttenwerken Metalle und Handelswaren produzierten oder sich mit Alchemie beschäftigten. Der Augsburger Montankonzern, der in insgesamt zehn Ländern Europas vertreten war, hinterließ in den Bergbauorten Fuggerhäuser, Fuggerschlösser, Sakralkunst und andere Sehenswürdigkeiten.

Details und weitere Infos: www.fuggerstrasse.com (pm/etz)

Foto: Thomas Baumgartner/ context verlag Augsburg

Rubrik: