Events aus der Riegele
BrauWelt und Augsburg

BrauWelt intern

Wir besuchen mit unseren Riegele BierExperten regelmäßig befreundete Brauer!
Events aus dem Riegele Land sponsored by neue szene

Die neue Neue Szene ist ab morgen da!

Ist es wirklich vorbei, bye, bye mit Corona? Eher nicht. Aber es weht eine neue Normalität durch die Stadt und so langsam scheint sich das Leben wieder einzupendeln. Die Termine in unserer aktuellen Ausgabe sind (noch) rar gesät, aber es tut sich auch hier wieder langsam etwas. Aber dafür ist unser Magazin pickepackevoll mit Interviews, Artikeln und News!

Unsere Themen im Überblick:
* Linus Förster gibt uns exklusiv das erste Interview seit seiner Haftentlassung im August 2019.
* Wir stöbern im Tagebuch einer Szene-Praktikantin
* 20 Jahre FCA-Fanclub Augsburger Jungs
* Augsburg, Paris, London, Corona! In der Warteschleife mit DJ David Kochs
* Zurück in die Zukunft: Was macht eigentlich Oliver Gottwald von Anajo?
* Gästeblog mit der Popkulturbeauftragten Barbara Friedrichs
* Ein Blick durch die VR-Brille mit dem Intendanten des Staatstheaters Augsburg André Bücker
* Ebenfalls exklusiv: Ex-FCA-Manager Andreas Rettig zur Lage des deutschen Fußballs
* Jenny Juchem von der Club- und Kulturkommission zieht Bilanz
* Heimatklänge mit dem Harrycane Orchestra
* Hü oder Hot? mit Kulpertten-Wirt Oliver ttenmüller

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Rubrik: 

Stay Together Festival - Das große Finale des Club & Kultur Streams am 29. & 30. Mai, live aus dem Gaswerk

Ganze 10 Wochen lang hat uns der Club & Kultur Kommission Augsburg e.V. (CUKK) mit Unterstützung der Stadt Augsburg mit seinen kreativen und abwechslungsreichen Livestream-Formaten in der Corona-Krise über wegfallende Veranstaltungen und fehlende Theater-, Club-, oder Konzertbesuche hinweg geholfen. Im Club & Kultur Stream kamen so bisher über 90 verschiedene Streams mit über 80 Programmpartnern zustande. Am 31. Mai endet vorerst die Projektlaufzeit der Mitte März kurzfristig ins Leben gerufenen Initiative. Wie genau es danach mit dem Club & Kultur Stream weitergeht, steht noch in den Sternen, die Verhandlungen zwischen CUKK und der Stadt Augsburg zur Fortführung des Projekts sind allerdings bereits am Laufen.

Zum (vorläufigen) feierlichen Abschluss des Club & Kultur Streams lassen die Veranstalter die Korken aber nochmal so richtig knallen mit dem 2-tägigen „Stay Together Festival“ live aus dem Gaswerk Augsburg. Am 29. und 30. Mai erwarten euch noch einmal tolle Livestreams mit Konzerten, Talks, Lesungen, DJ-Sets und einem Best-of aus dem Programm der letzten Wochen. Schaltet ein und seid mit dabei, denn zusammen ist man bekanntlich weniger allein! (lina)

Programm am Freitag, 29.05.

• 18:00 - 18:20: Philharmonie Brass Quintett (Konzert)
• 18:20 - 18:50: "Behind the Stream" - mit Eva Gold (Talk)
• 18:55 - 19:25: Ala Cya (Konzert)
• 19:35 - 20:05: Mississippi Isabel (Konzert)
• 20:15 - 20:45: Benni Benson (Konzert)
• 20:55 - 21:25: San Antonio Kid (Konzert)
• 21:35 - 22:05: Kalaska (Konzert)
• 22:15 - 23:15: Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys
• 23:15 - 00:00: DJane Kaywoy & DJ Jucques (DJ-Set)

Programm am Samstag, 30.05.
• 17:00 - 17:30: Abraxas Kinderprogramm: Clowness Theater - ab 3 Jahren
• 17:30 - 18:00: Abraxas Kinderprogramm: Ink Reynolds aus dem Märchenzelt - Wildwestgeschichten - ab 5 Jahren
• 18:00 - 18:30: Hathi - Jazzclub (Konzert)
• 18:30 - 20:00: FCA Podcast - mit Rolf Störmann, Markus Krapf, Tom Scharnagl und Walter Sianos (Fußball-Talk)
• 20:00 - 20:20: Lesung des Staatstheaters mit Karoline Stegemann
• 20:20 - 20:50: Kracchus - Provino (Konzert)
• 20:50 - 21:00: Lesung des Staatstheaters mit Linda Elsner
• 21:00 - 21:30: Farhad Jooyenda Sidiqi & Riccardo Ferrara - Grandhotel (Konzert)
• 21:30 - 23:00: Song Slam Best of - Lamm / Soho (Konzert)
• 23:00 - 23:59: Stayfm Midnight Drive - mit Jürgen Branz und David Gold

Hier geht's zum Stream und zur Spendenkampagne: www.clubundkultur.tv

Rubrik: 

»Augsburg singt!« – Große Online-Mitsing-Aktion mit "You´ll never walk alone"
Das Staatstheater Augsburg sucht Sänger für eine Online-Mitsing-Aktion

Ob aus Augsburg, Wien, Stuttgart oder von noch weiter weg – das Staatstheater Augsburg sucht Gesangsbegeisterte, die sich an der großen Mitsing-Aktion »Augsburg singt!« beteiligen. Wer mitmachen möchte, nimmt, nach Proben über eine Zoom-Videokonferenzschaltung, den Song »You'll Never Walk Alone« auf, anschließend werden die einzelnen Gesangsvideos zu einem riesigen Video-Puzzle zusammengefügt.

Als emotionales Statement in schwierigen Zeiten soll eine große Mutmach-Hymne entstehen, die dazu beiträgt, dass wir uns des Lebens wieder positiv vergewissern dürfen.

Mezzosopranistin Kate Allen und Musical-Star Chris Murray laden gemeinsam mit der Augsburger Rockband Abyss dazu ein, »You'll Never Walk Alone« zu singen – ein Song, der im Jahr 1945 als Finale des Broadway-Musical »Carousel« von Richard Rodgers Berühmtheit erlangte.

Und so läuft’s ab:
Wer mitmachen möchte, fordert per eMail unter augsburgsingt@augsburg.de Musik-Playback, Noten und eine Terminankündigung (als ZOOM-Einladung) an. Am genannten Termin übt Studienleiter Volker Hiemeyer per »ZOOM Meeting« mit allen Teilnehmer*innen live den Song ein. Anschließend erfolgt die gemeinsame Aufnahme: Jeder nimmt sich dabei selber mit dem Smartphone per Video beim Singen auf und mailt das Video abschließend an augsburgsingt@augsburg.de.

Das Staatstheater freut sich auf viele gesangsbegeisterte Teilnehmer*innen!

Mitmach-Anleitung im Detail: »Augsburg singt!«
1. Wer mitmachen will, muss sich zunächst bei uns über augsburgsingt@augsburg.de melden.
2. Daraufhin bekommen Sie von uns per E-Mail ein Musik-Playback, Noten und ein Termin mit einer ZOOM-Einladung.
3. An diesem Termin wird per »ZOOM Meeting« unser Studienleiter Volker Hiemeyer live mit Ihnen den Song einüben. Dazu benötigen Sie ein Smartphone, Laptop, PC o.ä. Die Zoom-Einladung und der entsprechende Link dorthin befinden sich natürlich auch in unserer E-Mail an Sie.
4. Anschließend erfolgt die gemeinsame Aufnahme: Jeder nimmt sich dabei selber mit dem Smartphone per Video beim Singen auf.
HINWEIS: Das Musik-Playback muss dabei über Kopfhörer gehört werden, so dass jeder immer nur seinen Gesang aufnimmt. Das heißt, Sie benötigen Kopfhörer, wobei einfachste In-Ear-Kopfhörer völlig ausreichen.
5. Dieses Video abschließend bitte an augsburgsingt@augsburg.de mailen.
HINWEIS: Da diese Datei groß sein wird, bitten wir Sie, Ihr Video per WeTransfer, Dropbox-Link oder einem anderen Filehosting-Dienst an uns zu schicken.
Diese Informationen und das Video des Songs, vorgestellt von Kate Allen, Chris Murray und Abyss finden Sie auch auf staatstheater-augsburg.de.

Weitere Infos: www.staatstheater-augsburg.de
Foto: Jan-Pieter Fuhr

Rubrik: 

Greenpeace-Protest für bessere Radwege in Augsburg - Aktivist*innen richten am Samstag Pop-up-Radwege für den Infektions- und Klimaschutz ein.

Datum: 23.05.2020
Uhrzeit: 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort: Volkhartstraße, stadtauswärts

Immer mehr Menschen steigen derzeit aufs Fahrrad und schützen damit nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern auch das Klima. Doch in vielen deutschen Großstädten fehlt es an Platz für Fahrradfahrende und Fußgänger*innen. Die neuen Abstandsregeln gegen Corona unterstreichen das. Weltweit verteilen Städte daher in der Pandemie ihren Straßenraum neu. Zuletzt erklärte Brüssel seine Innenstadt zur Tempo-20-Zone, in der Fußgänger*innen und Radfahrer*innen den Vortritt haben. Von Mailand bis Madrid werden Radwege eingerichtet, damit sich Menschen in sicherem Abstand bewegen können. Rechtlich ist das auch in Deutschland leicht möglich, dennoch hat hierzulande bisher nur Berlin Autospuren umgewandelt in Radspuren, so genannte Pop-Up-Radwege. „Die rechtlichen Möglichkeiten für sichere Radwege sind da, der Bedarf auch. Was fehlt ist der politische Wille“, sagt Lena Harttmann von Greenpeace Augsburg.

Proteste in 35 deutschen Städten
Damit sich in mehr Städten etwas tut, protestieren Aktivist*innen von Greenpeace am Samstag in 35 deutschen Städten für sichere, neue Radwege. Auch in Augsburg richten sie Pop-Up-Radwege ein. Dabei wird die rechte Spur der mehrspurigen Volkhartstraße stadtauswärts mit Pylonen und Blumentöpfen abgetrennt, mit Piktogrammen und einer gelben Trennlinie versehen und für Radfahrende geöffnet.

Auch Vertreter*innen des Augsburger Radbegehrens werden vor Ort sein und eine sofortige und umfangreiche Umsetzung der radverkehrsbezogenen Ziele im Koalitionsvertrag der Augsburger Stadtregierung fordern.

Weitere Informationen zu Pop-Up-Radwegen finden Sie in der kürzlich veröffentlichten Greenpeace-Kurzexpertise „Städtische Mobilität nach Corona: Auto-Kollaps oder Fahrrad-Boom“ unter www.greenpeace.de.

Rubrik: 

GEW Augsburg sammelt gebrauchte Laptops, um sie an Schüler*innen ohne digitale Endgeräte für das Homeschooling weiterzugeben

Um die Ungerechtigkeiten des Homeschooling aufgrund fehlender digitaler Endgeräte ein wenig zu lindern, will der Kreisverband der GEW Augsburg abgelegte Laptops sammeln und für den Homeschooling Einsatz in Familien herrichten, die über kein geeignetes Gerät verfügen. „Wir sammeln gebrauchte Laptops, die jedoch in funktionstüchtigen Zustand und in der Lage sein müssen, die aktuelle Office Software zu verwenden. Wir möchten die Daten auf gespendeten Geräten datenschutzkonform löschen und mit Open Source Betriebssystem und Software versehen. Gegen ein geringes Pfand werden wir dann die Geräte verleihen", so Dr. Tobias Bevc, Kreisvorsitzender der GEW Augsburg.

Katrin Fischer, Personalrätin und stellvertretende Kreisvorsitzende und Lehrerin an einer Mittelschule, ist der Auffassung, dass der Bedarf momentan vor allem akut ist in den Abschlussklassen 9R, 9P, 10M der Mittelschulen. „Viele Schüler*innen hier benötigen dringend digitale Endgeräte, um zu Hause ihre Abschlussprojekte fertigstellen zu können. Piazzolos Paket mit 25.000 Laptops für die bayerischen Schüler*innen reicht hinten und vorne nicht. Daher sind wir gezwungen auf anderen Wegen, die Schüler*innen mit ausreichender technischer Hardware auszustatten, so dass sie in der Lage sind, ihre Arbeiten abzuschließen und am digitalen Unterricht teilzunehmen."

„Die Corona Krise und das durch sie erzwungene Homeschooling zeigt mal wieder sehr deutlich, dass das Bildungssystem in Deutschland und Bayern sehr ungerecht ist. Kinder aus bildungsfernen Familien und aus armen Haushalten sind massiv benachteiligt. Durch unsere Aktion hoffen wir, wenigstens einige Härtefälle abfedern zu können, sind uns aber bewusst, dass wir das staatliche Versagen nicht kompensieren können", schätzt Dr. Bevc die Situation ein.

Die GEW Augsburg freut sich über Laptop-Spenden, solange diese ausreichend Systemvoraussetzung mitbringen, damit die aktuelle Office Software darauf gut funktioniert. Da im digitalen Unterricht auch häufig Videokonferenzen verwenden werden, wäre es optimal, wenn die Laptops auch über Kameras verfügen würden, was aber keine Voraussetzung für eine Spende ist.

Kontakt: Dr. Tobias Bevc, 0176 20829798, info@gew-augsburg.de

Rubrik: