Events aus der Riegele
BrauWelt und Augsburg

BrauWelt intern

Auch zukünftige BierExperten sind herzlich willkommen! Bitte vorher anmelden.

Eine Bierverkostung der ganz anderen Art! Zusammen mit dem Sanley Yoga Studio verbinden wir in diesem Kurs die Freude und den Genuss des Biertrinkens mit der Bewegung und dem Bewusstsein des Yogas. Auf spielerische Weise werden Haltungen geübt, die Kraft, Flexibilität und Balance erfordern. Ein...

Riegele auf der 35. internationalen Weinmesse München
Events aus dem Riegele Land sponsored by neue szene

Der FC Augsburg ist nicht nur bei den Bundesliga-Heimspielen in der WWK ARENA erlebbar. Eine FCA-Tram fährt nämlich jetzt linienübergreifend durch die Stadt und präsentiert den FCA im Alltag. In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Augsburg entwickelte der FC Augsburg die Tram im FCA-Design: Neben FCA-Rekord-Bundesligaspieler Daniel Baier im neuen Heimtrikot der Saison 2019/20 zieren die Vereinsfarben und die wichtigsten Eckpunkte der Vereinsgeschichte von der Gründung im Jahr 1907 bis heute die Straßenbahn.

Ein Jahr lang wird die rot-grün-weiße Bahn durch die Stadt fahren. „Wir wollen die Sichtbarkeit des FCA in der Stadt und in der Region deutlich erhöhen. Daher ist eine solche Präsenz in der Stadt für uns sehr interessant“, sagt FCA-Geschäftsführer Michael Ströll. „Natürlich hoffen wir auch, dass der ein oder andere – gerne mit der Tram – durch die erhöhte Sichtbarkeit den Weg zu
unseren Heimspielen in die WWK ARENA findet oder mit einer Mitgliedschaft unsere Nachwuchsarbeit unterstützt.“

„Der FCA und die swa sind ein unschlagbares Team“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza. „Seit Jahren bringen unsere Trams die Fans mit der Arenalinie zu den Heimspielen ins Stadion und jetzt
fahren wir tagtäglich mit dem längsten FCA-Fanschal durch die Stadt“, so Casazza augenzwinkernd in Anspielung auf die auffällige Straßenbahn-Gestaltung.

Um den FCA für Fans erlebbarer zu machen hat der FCA kürzlich auch sein neues Mitgliederkonzept und die neue Mitgliederkampagne „WIR DER FCA“ vorgestellt. „Unter anderem sind die Tram und das neue
Mitgliederkonzept für uns wichtige Bausteine, um unsere Sichtbarkeit in der Stadt und der Region zu erhöhen, Fans und Mitglieder an uns zu binden und neue Fans für unseren FCA zu begeistern“, sagt Michael Ströll.

Fotohinweis:
FCA-Geschäftsführer Michael Ströll (links) und Dr. Walter Casazza (Geschäftsführer Stadtwerke Augsburg)

Rubrik: 

Bild: Mittelalterliches Handwerk lässt sich am Rohrbacher Mittelaltermarkt hautnah erleben. (Bildnachweis: Herbert Hanika)

Rohrbach feiert 1.150 Jahre
Bürgerfest mit Mittelaltermarkt am 20. und 21. Juli

Das Rohrbacher Festjahr ist bereits in vollem Gange, doch der eigentliche Höhepunkt steht noch bevor: das große Bürgerfest am 20. und 21. Juli. 1.150 Jahre begeht man nicht alle Tage, daher hat die Projektgruppe „1.150“, die sich aus engagierten Rohrbacher Bürgern zusammensetzt, ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt - mit viel Musik und Tanz, einem umfassenden Kinderprogramm, Gaukelei, Stelzengängern, Zauberei, Wahrsager, Feuershow u.v.m.

Zahlreiche lokale Künstler tragen zum vielseitigen Veranstaltungsreigen bei, von der Pfaffenhofener Showtanzgruppe „Shadow Dancer“ über das Blechbläser-Quintett Brass à Noble bis hin zu Musikern der Rohrbacher Musikschule Realtime, dem Spielmannszug der Stadtkapelle Pfaffenhofen oder dem Rohrbacher Paul Kaindl mit seiner Drehorgel. Ein musikalisches Highlight wird sicherlich der Auftritt des international bekannten Blues-Pianisten und Sängers Christian Willisohn sein, am Samstag, den 21. Juli um 20 Uhr.

Nach dem Festgottesdienst am Sonntag schließt sich ein Festzug mit zahlreichen Ehrengästen und Abordnungen der Rohrbacher Vereine, angeführt von der Blaskapelle Rohrbach zum Rathausplatz an. Dort beginnt der zweite Festtag mit einem Frühschoppen. Auch "Incontri" lädt im Rahmen der Jazz-Tage zum Frühschoppen in die Kulturwerkhalle mit der Band "Jazz-Kids" ein.
Nicht zuletzt gibt es im Rahmen des Bürgerfestes die seltene Möglichkeit, in einen historischen Schienenbus zu steigen und von Wolnzach über Rohrbach nach Pfaffenhofen zu fahren. Dies ist auch insofern etwas Besonderes, da auf der Bahnstrecke Wolnzach-Rohrbach seit 1970 kein Personenverkehr mehr stattfindet. Organisiert werden die Sonderzugfahrten vom Wolnzacher Verein „Hallertauer Lokalbahnverein e.V.“.

Reise in die Vergangenheit
In längst vergangene Zeiten entführt der große Mittelaltermarkt. Die Aussteller haben u.a. Met, Liköre, Gewürze, Seifen, Papierwaren, Schmuck, Edelsteine, Strickwaren, historische Gewänder und Lederwaren im Gepäck. Mehrere Lagergruppen werden in Rohrbach ihre Zelte aufschlagen und das Mittelalter lebendig werden lassen. Der Verein „Freunde des Mittelalter Aichach e.V.“ kommt mit seiner Tanzgruppe "Graculi Exultanti", welche Tänze des Mittelalters darbieten und die Besucher aktiv einladen mitzumachen. Sehenswert für Groß und Klein sind sicherlich die Darbietungen des Mäusegauklers oder des Zauberers Amron. Und wer sich für altes Handwerk interessiert, kann einem Schmied, einem Papiermacher, einem Töpfer und einem Korbflechter über die Schulter blicken und sich zum Teil auch selbst daran versuchen.

Essen, Trinken und Genießen
Das Geschehen verteilt sich dabei rund um den Rohrbacher Ortskern mit Rathaus, Schloss und Schlossgarten. Im Schlossgarten, der in Privatbesitz und normalerweise nicht öffentlich zugänglich ist, wird an beiden Tagen das Schloss-Café eröffnet. Auch kulinarisch ist für jeden Geschmack etwas dabei, von Steckerlfisch und Steaksemmel über Rahmfleckerl und Flammkuchen bis zu Brotzeitteller, Crepes und Kaiserschmarrn sowie verschiedenen Hauptgerichten. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen neben dem Rohrbacher Gasthaus „Alter Wirt“ vor allem die Vereine aus dem Gemeindegebiet. Bier-Liebhaber kommen natürlich am eigens für das Festjahr gebrauten Jubiläumsbier „1150 peretcunda Kellerbier“ nicht vorbei, serviert im passenden 1.150-Krug.

Rohrbachs Geburtsstunde
Im Jahr 869 wurde Rohrbach erstmalig in einer Schenkungsurkunde erwähnt: Die Nonne Peretkund stiftete ihre Ländereien in Rohrbach und in Pitten (im heutigen Niederösterreich) an den Dom im Hochstift Freising und darauf in den Ostlanden ihre Güter in Pitten. Hiermit ist Rohrbach eine der ältesten Ansiedlungen in der Region und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Öffnungszeiten:
Samstag, 20. Juli, 13 bis 23 Uhr
Sonntag, 21. Juli, 11 bis 19 Uhr

Was ist geboten?
Mittelaltermarkt
Historisches Handwerk und Lagerleben
Mimikri
Artisten,
Gaukler,
Stelzengeher
Kinderprogramm im Schlossgarten
Luftballonwettbewerb
Drehorgelspieler Paul Kaindl
Ausstellung "Die Blumen der Maler" von Prof. Gerd Dengler in der Alten Kirche

Weitere Infos unter:
www.1150.rohrbach-ilm.de
sowie
www.facebook.com/1150rohrbach

Übrigens wird da auch ein Stand von Allerley Ketten (Thomas Arnold / Nicole König aus Sielenbach) dort sein.
https://www.allerley-ketten.de

Exclusive Mode aus Metall
Chainmaille, Schmuck und Mode aus Metal, scales Mode Kettenkleidung
Gothik Mode, schwarze Mode, elegante Mode, Eyecatcher

(PM / Pit Eberle)

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Bild: DAV Kletterzentrum Augsburg
Foto: Eckart Matthäus

Sommer- und Familienfest des Deutschen Alpenvereins

Vor 150 Jahren, am 8. Juli 1869, wurde die Sektion Augsburg des Deutschen Alpenvereins gegründet. Am 20. Juli 2019 wird gefeiert mit einem großen Geburtstagsfest im DAV Kletterzentrum Augsburg

Vor 150 Jahren, am 8. Juli 1869, wurde die Sektion Augsburg des Deutschen Alpenvereins gegründet.
Das wird am Samstag, 20. Juli 2019, 14 bis 18 Uhr gefeiert, mit einem großen Geburtstagsfest für Vereinsmitglieder, Freunde und Interessierte, Familien und bergbegeisterte Kinder im DAV Kletterzentrum Augsburg.

Von 14 bis 18 Uhr erwartet die Besucher/innen ein buntes Kletter- und Bergsportprogramm, präsentiert durch die verschiedenen Abteilungen der Sektion:

• Bierkistenklettern
• Schnupperklettern
• Slackline und Koordination
• Sinnesparcours
• Selbsterfahrung: Klettern mit Einschränkungen
• Knotenkunde
• Portaledge-Vorführung und Ausprobieren
• Wurfspiel
• Ausstellung von Upcycling Seilgegenstände
• Vorstellung der einzelnen Abteilungen und Infostand der Sektion

Ab 18 Uhr besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Grillen (bitte Grillgut mitbringen) und gemütlichen Ausklang mit alten und neuen Bekannten.

Der Eintritt zum Sommer- und Familienfest ist frei.

Was:
Sommer- und Familienfest Sektion Augsburg des DAV
Wann:
Samstag, 20.07.2019, 14 bis 18 Uhr
Wo:
DAV-Kletterzentrum Augsburg, Ilsungstraße 15 b, 86161 Augsburg

________________________________________

Hintergrund: 150 Jahre Sektion Augsburg des Deutschen Alpenvereins
Am Abend des 9. Mai 1869 traf sich in München eine kleine Gruppe deutscher und österreichischer Bergsteiger und gründeten im Gasthaus „Zur blauen Traube“ den Deutschen Alpenverein als „bildungsbürgerlichen Bergsteigerverein“.

Anlass für die Gründung war die Unzufriedenheit mehrerer Mitglieder mit dem bereits seit 1862 bestehenden Österreichischen Alpenverein, der sich kaum für die praktische Erschließung des Gebirges einsetzte und seine Zusammenkünfte auf Wien beschränkte. Der Verein unterstützte maßgeblich Forschungsprojekte im Alpenraum und veröffentlichte regelmäßig neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Über die „Zeitschrift des Deutschen Alpenvereins“ und durch spezielles Kartenmaterial wurden für die Mitglieder neue Tourenmöglichkeiten bereitgestellt und das Bergführerwesen ausgebaut.

Diesen Leitlinien verschrieben sich auch Theodor Lampart und Friedrich Schenkenhofer, die bei der Gründung des Deutschen Alpenvereins in München anwesend waren. Am 8. Juli 1869 gründeten sie mit 56 weiteren Herren der gehobenen Gesellschaft die Sektion Augsburg. Die Mitglieder trafen sich einmal wöchentlich zum Austausch und einmal im Monat für einen Vortrag.

Es wurden lesenswerte Bücher in einer Bibliothek zur Verfügung gestellt. Auch das Bergführerwesen sowie Ausbau und Instandhaltung des Wegenetzes im Allgäu, dem damaligen Arbeitsgebiet, wurden vorangetrieben. Zeigte sich der Verein in seiner Gründungszeit zunächst als ein Herrenclub, wandelte er sich im Laufe der Jahre zu einem Verein für alle Bergfreunde und Bergfreundinnen.

Die Gründer legten somit den Grundstein für die erfolgreiche, bis heute anhaltende Entwicklung, nicht nur des DAVs, sondern auch der Sektion Augsburg. Heute zählt die Sektion zu einem der mitgliederstärksten Vereine in Schwaben.
Das muss gefeiert werden. Unter dem Motto „Wir lieben die Berge. Seit 1869“ bietet die Sektion Augsburg und der DAV-Bundesverband eine Reihe verschiedener Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2019.

www.dav-augsburg.de
www.fb.com/DAVSektionAugsburg

(PM / Pit Eberle)

Rubrik: 

Die deutsche Tenniselite schlägt bei den Schwaben Open auf!

Tennis in Augsburg vom 5. bis 11. August 2019

Bachinger, Brown, Hanfmann, Hassan, Moraing, Heller und Molleker – die Top-Spieler des Deutschen Tennisbunds kommen fast alle zu den Schwaben Open. Per Wildcard werden zudem noch zwei weitere deutsche Spieler, Altmaier und Stebe, antreten. Ob Maximilian Marterer Antritt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht final geklärt, da er sich aktuell verletztungsbedingt noch schonen muss. Auch Oscar Otte ist zum aktuellen Zeitpunkt verletzt und wird voraussichtlich nicht antreten können.

Turnierdirektor Dominik Schulz freut sich sehr über das große deutsche Teilnehmerfeld: „Wir möchten vor Ort ein Gemeinschaftsgefühl und eine Wohlfühlatmosphäre für die Spieler schaffen und so erreichen, dass unserer deutschen und vor allem bayerischen Jungs möglichst lange im Turnier bleiben.“ Aber auch aktuelle und ehemalige Top-100 Spieler, wie Henri Laaksonen, Lukas Rosol, Thomaz Belucci und Guillermo Garcia-Lopez haben sich für die Augsburg Open angemeldet! Somit werden wir auch internationale Profispieler in Augsburg empfangen dürfen, welche um den Titel der Schwaben Open kämpfen werden.

Bereits in 20 Tagen starten wir am Montag, den 5. August mit unserem Ladies Day in eine spannende Turnierwoche. Wir freuen uns zudem Frau Bürgermeisterin Weber an diesem Tag zum Damenstammtisch im VIP-Bereich begrüßen zu dürfen. Unser Ladies-Day Special ist noch bis 4. August über Ticketmaster buchbar. Hier gibt es 50% Rabatt für alle Tennisdamen auf Tribünentickets. Auch einige VIP-Karten sind noch zu haben.

Weitere Informationen und Tickets gibt es hier.

Rubrik: 

Nach der Auflösung der legendären Augsburger SHOTGUN-Band (1964 – 2005) sind es die beiden Vollblutmusiker Peter „Fips“ Fischer und Wolfgang Hefele, die trotz ihres „vorgerückten“ Alters partout nicht aufhören wollen und als Duo die Shotguns-Tradition weiterführen; das bedeutet: perfekt gecoverte Classic-Rockmusik mit Schwerpunkt auf den 70er Jahren.

Reese-Garden: VOICENET-Auftritt fällt aus - dafür spielt das Duo 2 SHOTGUNS

Die beliebten VOICENET können leider aus privaten Gründen am morgigen Dienstag 16.7. nicht auftreten – Impressario Thomas „Flonny“ Kluge konnte kurzfristig tollen Ersatz finden mit den legendären SHOTGUNS

SHOTGUNS - schon immer „eine Klasse für sich“
Die SHOTGUN-Band existierte von 1964 bis 2005 und war Augsburgs angesagte und dienstälteste Rockband. Nachdem die Band als Ganzes nicht mehr auftritt, treten Hardy F. Schmidt und Wolfgang Hefele (Sologitarrist der Shotgun Band seit 1966) als „2ShotgunS“ die Nachfolge an.

Hier sind die musikalischen Stationen eines halben Jahrhunderts.
Eine ausführliche SHOTGUNS-Chronologie auf der Homepage von Gründungsmitglied Sigi B. und im Augsburg-Wiki.

Shotguns im Augsburg Wiki

Neuer Frontmann: Hardy F. Schmidt, bestens bekannt von Tony & the Tides

Story bei HePro Studio

REESE GARDEN
www.reesegarden.de

(PM / Pit Eberle)

Rubrik: