Events aus der Riegele
BrauWelt und Augsburg

BrauWelt intern

Hier ist ein Foto von Johannes Hoschka, Ansprechpartner Bierexperten Club
15.6. / 20.7. / 17.8. Bitte vorher anmelden!

Hopfen, Malz & BBQ - Der Name sagt eigentlich alles! Küchenchef Josef Unertl tischt ein außergewöhnliches Grillmenü in der Biergartenlaube auf. Dazu gibt's natürlich jeweils die passende Brauspezialität.

Wo: Riegele Biergarten, Frölichstraße 26, 86150 Augsburg
Wann: Fr, 24. Juni 2022, 18 Uhr
...

VEGGIE Edition 

Hopfen, Malz & BBQ - Der Name sagt eigentlich alles! Küchenchef Josef Unertl tischt ein außergewöhnliches, vegetarisches Grillmenü in der Biergartenlaube auf. Dazu gibt's natürlich jeweils die passende Brauspezialität.

Wo: Riegele Biergarten, Frölichstraße 26, 86150 Augsburg
Wann:...

Hopfen, Malz & BBQ - Der Name sagt eigentlich alles! Küchenchef Josef Unertl tischt ein außergewöhnliches Grillmenü in der Biergartenlaube auf. Dazu gibt's natürlich jeweils die passende Brauspezialität.

Wo: Riegele Biergarten, Frölichstraße 26, 86150 Augsburg
Wann: Fr, 15. Juli 2022, 18 Uhr
...

Hopfen, Malz & BBQ - Der Name sagt eigentlich alles! Küchenchef Josef Unertl tischt ein außergewöhnliches Grillmenü in der Biergartenlaube auf. Dazu gibt's natürlich jeweils die passende Brauspezialität.

Wo: Riegele Biergarten, Frölichstraße 26, 86150 Augsburg
Wann: Fr, 16. September 2022, 18 Uhr
...

Events aus dem Riegele Land sponsored by neue szene

Traditionsreiches Dojo in Augsburgs Stadtmitte. Die Jiu-Jitsu-Karate-Schule Augsburg feiert ihren 30. Geburtstag

Das Altstadt-Dojo für Kampfkunst und realistische Selbstverteidigung in der Wintergasse 7 begeht in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum. Aus diesem feierlichen Anlass hatte Dojoleiter Patrick Ramponi am 21. Mai zu einem Lehrgang in die große Sporthalle des TSV 1871 Augsburg eingeladen, an dem über 100 Budokas teilnahmen.

Großmeister aus vier wichtigen Kampfsportverbänden Deutschlands unterrichteten parallel auf vier großen Mattenflächen. Josef Djakovic (9. Dan Jiu-Jitsu), Präsident des Deutschen Jiu-Jitsu Bundes, zeigte die ganze Bandbreite des Jiu-Jitsu als komplette Kampfkunst, die zur Selbstverteidigung auch Hebel, Würfe und Festlegetechniken benutzt. In der Einheit von Harald Born (7. Dan Ju-Jutsu), Präsident des Ju-Jutsu-Verbands Rheinland Pfalz, wurden Abwehrtechniken gegen Stock und Messer vorgeführt. Heiko Hofmann (6. Meistergrad) vom Deutscher Jiu-Jitsu-Ring Erich Rahn unterrichtete effektive Kicks und Kniestöße aus dem Kickboxen sowie Partnerdrills auf technisch anspruchsvollem Niveau. In der Einheit von Christian Brandt (7. Dan Zen-Do-Karate), Präsidiumsmitglied des Deutschen Dan-Träger und Budo-Lehrer Verbandes, wurde an die Ursprünge des Karate in der Selbstverteidigung erinnert. Die Teilnehmer lernten das Zen-Do-Karate kennen als ein hoch effektives Selbstverteidigungssystem, in dem u.a. Faust- und Handkantentechniken katapultartig, hart aber mit Schnellkraft ausgeführt werden und Ableitungs- und Schlagtechniken fließend ineinander übergehen.

Am Ende des Lehrgangs wurden Schüler aus der Jiu-Jitsu-Karate-Schule Augsburg für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Hervorzuheben ist der Schwarzgurtträger und Polizeibeamte Ecevit Caliskan (4. Dan Jiu-Jitsu), der seit 30 Jahren ununterbrochen aktiv ist und 1992 als damals Jugendlicher einer der ersten Schüler des Dojos wurde.
Am Abend wurde in gemütlicher Runde im Wirtshaus Riegele bis in die Nacht weitergefeiert.

Kontakt:
Jiu-Jitsu-Karate-Schule Augsburg e.V.
Patrick Ramponi, 3. Dan
Wintergasse 7
86150 Augsburg
www.jiu-jitsu-karate.de

Rubrik: 

Vom 26.05.-16.09. wird im Kö-Park wieder Lindy Hop, West Coast Swing oder Boogie Woogie getanzt!

Lindy Hop, West Coast Swing oder Boogie Woogie – diesen Sommer kommt bei Swing im Kö-Park jede Menge Schwung in die Stadt. Vom 26. Mai bis zum 16. September haben Tanzbegeisterte und Anfänger die Möglichkeit im Rahmen von kostenlosen Workshops in die fantastische Welt des Swings einzutauchen.

Passend zum World Lindy Hop Day ist ab dem 26. Mai das Tanzparkett in der Stadt wieder eröffnet. Gemeinsam mit anderen Tanzbegeisterten und interessierten Neueinsteigern wird
dem Swing in diesem Sommer eine ganz besondere Note verliehen. Die Auftaktveranstaltung beginnt um 15 Uhr am Fuggerpavillon auf dem Rathausplatz und startet mit einem Lindy Hop
Schnupperkurs. Im Anschluss darf nach einer kurzen Pause bei einer All-Levels-Session von 15:45 bis 17 Uhr munter weiter geswingt werden.

Nach diesem Startschuss findet die Veranstaltung immer freitags in einem zweiwöchigen Rhythmus statt. Beginn der jeweils einstündigen Schnupperkurse zu unterschiedlichen
Stilrichtungen ist immer um 19 Uhr, die All-Levels-Swing-Sessions starten um 20 Uhr. Getanzt wird abwechselnd auf dem Fuggerplatz, Rathausplatz und im Kö-Park. Ein besonderes
Highlight der Veranstaltungsreihe ist der Termin am 5. August. Hier wird gemeinsam beim Taubenschlag im Rahmenprogramm des diesjährigen Friedensfestes mit einer Live-Band auf
dem Willy-Brandt-Platz geswingt und gejazzt.

Angeleitet werden alle Kurse von professionellen Tanzlehrern des Hep Cat Club, der einzigen Swing-Tanzschule in Augsburg. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich, eine
Anmeldung vorab erwünscht.

Terminübersicht
Do., 26.05. 15 & 15:45 Uhr Schnupperkurs/All-Levels-Kurs Rathausplatz
Fr., 10.06. 19 & 20 Uhr Schnupperkurs/All-Levels-Kurs Kö-Park
Fr., 24.06. 19 & 20 Uhr Schnupperkurs/All-Levels-Kurs Fuggerplatz
Fr., 08.07. 19 & 20 Uhr Schnupperkurs/All-Levels-Kurs Fuggerplatz
Fr., 22.07. 19 & 20 Uhr Schnupperkurs/All-Levels-Kurs Fuggerplatz
Fr., 05.08. 18 & 18:30 Uhr Schnupperkurs/All-Levels-Kurs Willy-Brandt-Platz
Fr., 19.08. 19 & 20 Uhr Schnupperkurs/All-Levels-Kurs Fuggerplatz
Fr., 02.09. 19 & 20 Uhr Schnupperkurs/All-Levels-Kurs Rathausplatz
Fr., 16.09. 19 & 20 Uhr Schnupperkurs/All-Levels-Kurs Kö-Park

Gut zu wissen
Kosten: Alle Kurse sind kostenlos.
Teilnahme: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber erwünscht, da die Teilnehmer so bei schlechtem Wetter über den Ausweichort informiert werden. Anmeldung erfolgt online unter:
https://hepcatclub.com/events/swing-in-the-city/

Wer kann teilnehmen?
Die Schnupperkurse sind ideal für alle, die noch nie Swing getanzt haben. Die All-Level-Kurse eignen sich für alle, die bereits etwas Erfahrung in dem jeweiligen Tanz haben. Aufgrund der aktuellen Hygieneregeln ist eine Anmeldung nur mit einem Tanzpartner möglich. Weitere Informationen: augsburg-city.de/swing

Rubrik: 

Die Lange Kunstnacht #ganzingold am 25. Juni - Die Lange Kunstnacht ist wieder da und lässt zur Feier Gold regnen

* Nach zwei Jahren als „Kleine Kunstnacht“ wieder in vollem Umfang
* Über 200 Programmpunkte an ca. 50 Orten in der Augsburger Innenstadt
* Ein Ticket für alle Programmpunkte ermöglicht vielseitiges Kulturerlebnis

Die Lange Kunstnacht ist zurück und feiert ihren runden Geburtstag nach: Seit über 20 Jahren ist die Lange Kunstnacht im Augsburger Kultursommer nicht mehr wegzudenken. Anlässlich dieses runden Geburtstages kleidet sie sich wie auch viele der Veranstaltungssäle GANZ IN GOLD. In der goldenen Abendsonne sind die Besucher und Besucherinnen am Samstag, 25. Juni, auf den Spuren des Goldes unterwegs.

Historisch, musikalisch, künstlerisch, bewundernd und hinterfragend läutet die Lange Kunstnacht nach einer Zeit der Entbehrungen hoffnungsvoll die goldenen Zwanziger dieses Jahrhunderts ein. In über 200 Orchesterkonzerten, Kammermusik- und Chorprogrammen, literarischen Beiträgen, Werkstatteinblicken, Ausstellungen u.v.m. präsentiert sich Augsburg #ganzingold.

Kulturreferent Jürgen K. Enninger: „Die Lange Kunstnacht bietet mit ihrer Programmdichte eine glänzende Gelegenheit, um die kulturelle Vielfalt Augsburgs und dessen zahlreiche Kulturorte zu entdecken und erleben. Dies gilt speziell in diesem Jahr, in dem die Innenstadt anlässlich der Kunstnacht Schauplatz eines wahren Goldrausches wird: von Dreigroschenoper bis Goldfinger, vom römischen Aureus bis zum Augsburger Pfenning, vom Goldspinnen bis zur Goldenen Gans, von Singold bis zum Goldenen Erker.“

Die Lange Kunstnacht 2022 ist Teil des Augsburger Stadtsommers. Alle Informationen und Termine zum Stadtsommer 2022 auf augsburger-stadtsommer.de.
Die Lange Kunstnacht wird unterstützt von zahlreichen langjährigen Partnern und Sponsoren: der Stadtsparkasse Augsburg, den Stadtwerken Augsburg, der Hochmuth Unternehmensgruppe, dem
Staatstheater Augsburg, den Kunstsammlungen und Museen Augsburg, der Regio Augsburg Tourismus GmbH, sowie den Medienpartnern a.tv, Augsburger Allgemeine und Klassik Radio.
Das detaillierte Gesamtprogramm finden Sie ab Montag, 23. Mai, unter langekunstnacht.de.

Tickets
VVK: Ab Montag, 23. Mai, bei der Bürger- und Touristinformation am Rathausplatz, AZ Kartenservice, alle reservix-VVK-Stellen und online auf langekunstnacht.de
AK: Rathaus, Kleiner Goldenen Saal, Schaezlerpalais
VVK: 14 / 12 Euro (erm.) // AK: 16 / 14 Euro (erm.)
Ticketaufschlag Eröffnungskonzert: 4 Euro

Rubrik: 

Immenhof

Turbulente Zeiten auf dem Immenhof! Während Charly die Kunstakademie besucht, kümmern sich Lou und Emmie um den Hof. Unterstützung bekommen sie dabei von ihrer Cousine Josy, einer flippigen Großstadtpflanze, die keinerlei Ahnung von Pferden hat. Schlimmer noch: Josy kann ein Pferd nicht von einem Zebra unterscheiden. Die erste Herausforderung stellt sich, als Mallinckroth seinen Champion Cagliostro, der von Unbekannten vergiftet wurde, auf dem Immenhof verstecken möchte. Josy ist fassungslos. Auf welchem Gangster Hotspot ist sie da nur gelandet? Entgegen Josys Einwilligung und unter strengster Geheimhaltung wird der sonst so besinnliche Immenhof zum Hochsicherheitstrakt umgebaut. Doch Lou und Josy sind nicht die Einzigen, die ein Geheimnis hüten. Auch Emmie und ihre Freundin Susi stehen unter Druck, nachdem sie ihrer Nachbarin, die ebenfalls einem Giftanschlag zum Opfer gefallen ist, versprochen haben, sich um deren 22 Isländerpferde zu kümmern. Doch wie schmuggelt man heimlich 22 Isis auf einen Hof, der zwischenzeitlich mit zahlreichen Hightech-Überwachungskameras und Alarmanlagen ausgestattet ist. Lou, die von all dem nichts ahnt, wird mit einem neuen Problem konfrontiert. Nachdem sie eine Stiefelspitze vor Cagliostros Box gefunden hat, ist ihr klar, dass der Hengst auf dem Immenhof auch nicht mehr sicher ist. Um Cagliostro vor einem erneuten Giftanschlag, vor allem aber vor dem Ehrgeiz seines Besitzers Mallinckroth zu schützen, der seinen Hengst trotz Vergiftung für das letzte Derby des Triples antreten lassen will, bleibt Lou nichts anderes übrig, als die Flucht zu ergreifen. Mit dem Versprechen, dass ihr Schützling nie wieder ein Rennen laufen muss, begeben sich Lou und Cagliostro auf eine Reise voller Abenteuer und Überraschungen. Doch wo versteckt man ein 18 Millionen Euro Pferd? Und welche Rolle spielt am Ende ihr Freund aus Kindheitstagen - der gutaussehende Cal? (Quelle: Verleih)

Unter der Rubrik Verlosungen könnt Ihr 3x2 Tickets für diesen Film im Cineplex in Meitingen, Königsbrunn oder Aichach gewinnen!
Einfach hier klicken.

Rubrik: 

Freuen sich auf ein aussergewöhnliches Festival: (v.l.n.r.)
Elke Seidel (Leiterin Kulturamt), Sascha Felber (1. Vorstand Jazzclub), Tilman Herpichböhm (Leiter Jazzsommer), Jürgen Enninger (Kultur- und Sportreferent), Bernhard Hörwick (Booker Jazzclub)

30. Internationaler Augsburger Jazzsommer. Hochkarätiges Jubiläum mit Kenny Garrett, John McLaughlin u.v.m.

• Jazz-Stars live in Augsburg: vom 6. Juli bis 10. August 2022
• Sechs Mittwochskonzerte im Botanischen Garten
• Fünf Samstagskonzerte im Zeughaus-Brunnenhof
• Fotoausstellung im Zeughaus (Vernissage: 9. Juli, 19 Uhr)
• Vorverkauf ab 12. Mai 2022 auf augsburger-jazzsommer.de

Der Internationale Augsburger Jazzsommer wird 30 und feiert vom 6. Juli bis 10. August 2022 mit einem erstklassigen Live-Jazz-Programm im Botanischen Garten und im Brunnenhof Jubiläum.
US-Saxofonist Kenny Garrett (6.7.), der legendäre britische Jazz-Gitarrist John McLaughlin (13.7.), die in Brooklyn lebende französische Sängerin Cyrille Aimée (20.7.), die skandinavische Supergroup Rymden (27.7.) und der als „brasilianische Jazz-Koryphäe“ verehrte Multiinstrumentalist Hermeto Pascoal (3.8.) bilden, jeweils in Bandbesetzung, das internationale Line-up im Botanischen Garten. Zum Abschluss der Freiluftkonzertreihe spannt das Christian Stock »Infinity« Quintett (10.8.) den Bogen von den Anfängen des Festivals bis zur Gegenwart.

Kulturreferent Jürgen K. Enninger: „Wir freuen uns über ein Jubiläumsprogramm, das ein Eintauchen in die lebendige, internationale Jazzszene ermöglicht. Die stilistische Vielfalt und die künstlerische Klasse der diesjährigen Gäste unterstreichen einmal mehr, warum der Jazzsommer seit drei Jahrzehnten zu den wichtigsten Eckpfeilern des Kultursommers in Augsburg zählt.“

Parallel zu den Konzerten in der Botanik geht im Brunnenhof die 2021 gestartete Kooperation mit dem Jazzclub Augsburg in die Neuauflage. An fünf Samstagabenden stehen mit BÖRT (Köln), dem Tom Ibarra Quartet (Paris), Jonas Sorgenfrei: Moods (Nürnberg), MOLASS (Köln) und dem Alexandra Lehmler Trio (Mannheim) junge, charismatische Bands auf der Bühne im Innenhof des Zeughauses.

Dessen Foyer wird während des Festivals zur Präsentationsfläche für Fotografien aus dem Archiv von Herbert Heim. Eröffnet wird die Ausstellung zur Historie des Jazzsommers mit einer Vernissage in Anwesenheit des Künstlers am Auftaktabend der Konzertreihe im Brunnenhof (9. Juli 2022, 19 Uhr).

Tickets und detaillierte Programminformationen zum 30. Internationalen Augsburger Jazzsommer auf augsburger-jazzsommer.de.

Vom Sommertheater zum Jazz-Hotspot
Die Anfänge des Internationalen Augsburger Jazzsommers liegen in den frühen Neunzigern: Im Rahmen eines mehrwöchigen Sommertheaterprogramms im Botanischen Garten kuratiert der spätere Festivalleiter Christian Stock 1993 zwei Konzerte unter freiem Himmel, die großen Zuspruch finden. In der Folgezeit entwickelt sich eine eigenständige, regional ausgerichtete Konzertreihe, die binnen drei Jahrzehnten zu einem international renommierten Festival mit treuer Fanschar und klarem Profil reift. Während sich viele Jazzfestivals dem Crossover zuwenden, gewinnt der Augsburger Jazzsommer stetig an Popularität, ohne Pop zu werden. Mit Gastspielen von Top-Acts wie McCoy Tyner, Charlie Mariano, Charles Lloyd, Dave Liebman, Michel Petrucciani, John Scofield, Brad Mehldau, Joshua Redman oder Benny Golson lotet die Konzertreihe verschiedenste Facetten des Genres aus. Viele dieser Auftritte, die in den Sommermonaten Publikum aus In- und Ausland in das bestuhlte Rund des Rosenpavillons locken, wurden in den stimmungsvollen Bildern von Herbert Heim dokumentiert. Diese sind aus Anlass des Jubiläums ab dem 9. Juli im Zeughaus-Foyer zu sehen.

Der 30. Internationale Augsburger Jazzsommer ist Teil des Augsburger Stadtsommers. Alle Informationen und Termine zum Stadtsommer 2022 auf augsburger-stadtsommer.de.
Der Jazzsommer wird unterstützt von der Jazzförderung Bayern sowie zahlreichen langjährigen Partnern und Sponsoren: dem Hauptsponsor Stadtsparkasse Augsburg, den Stadtwerken Augsburg, der asset bauen wohnen gmbh, dem C. Bechstein Centrum Augsburg, der Brauerei S. Riegele und den Medienpartnern Augsburger Allgemeine und Klassik Radio.

Die Konzerte im Überblick:
Botanischen Garten:
06.7.22 Kenny Garrett & Sounds From The Ancestors
13.7.22 John McLaughlin & The 4th Dimension
20.7.22 Cyrille Aimée
27.7.22 Rymden
03.8.22 Hermeto Pascoal & Grupo
10.8.22 Christian Stock »Infinity« Quintett
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Brunnenhof:
09.7.22 BÖRT
16.7.22 Tom Ibarra Quartet
23.7.22 Jonas Sorgenfrei: Moods
30.7.22 MOLASS
06.8.22 Alexandra Lehmler Trio
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Tickets:
Tickets für die Konzerte im Botanischen Garten und Zeughaus-Brunnenhof sind ab 12. Mai 2022 im Online-Vorverkauf über Reservix erhältlich: augsburger-jazzsommer.de, reservix.de sowie über die Ticket-Hotline: 01806 700 733 (0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €).
Alle Konzerte finden (auch bei Regen) im Freien statt, eine Absage – und Rückerstattung des Ticketpreises – erfolgt nur bei Unwetterwarnung.

Eintrittspreise:
Botanischer Garten: Einzelkarten nur im Vorverkauf € 28,00 (inkl. VVK-Gebühr)
Brunnenhof im Zeughaus: Einzelkarten nur im Vorverkauf € 18,00 (inkl. VVK-Gebühr)

Foto: Neue Szene

Rubrik: